Versandkosten und Umsatzsteuer Schweiz

Die Versandkosten sind inklusive Verpackung und deutschen Bankspesen. Gemäß § 4 Abs 1a UStG können unter bestimmten Bedingungen alle Artikel ohne Berechnung der Mehrwertsteuer in die Schweiz geliefert werden. Unser Shopsystem berechnet alle Artikelpreise inkl. der deutschen Mehrwertsteuer. Beachten Sie bitte die Zollbestimmungen für Privatpersonen im Postverkehr. Wir liefern unverzollt per DHL (Deutsche Post).

Persönliche Ausfuhr

Daher ist eine kostengünstige Alternative die Lieferung an eine grenznahe, deutsche Abholstelle, weitere Info zum Beispiel bei Euroretour.ch Sie erhalten dann einen Ausfuhrschein, den Sie uns von einem deutschen Zollamt abstempeln lassen müssen. Erhalten wir diese Ausfuhrbescheinigung im Original per Post zurück, erstatten wir Ihnen die Mehrwertsteuer auf alle Artikel, jedoch nicht auf die Versandkosten.

UPDATE 10.02.2020: Seit dem 01.01.2020 gilt eine Bagatellgrenze von 50,00 Euro. Damit ist die Mehrwertsteuer-Rückerstattung erst ab einem Rechnungsbetrag von 50,01 Euro möglich. Das Zusammenfassen mehrerer kleiner Rechnungen zum erreichen dieser Grenze ist ausgeschlossen.

Bei Bestellungen ab 100 € können Sie Ihre Lieferung auch persönlich in Freiburg im Breisgau (ca. 50km nördlich von Basel) abholen. Kontaktieren Sie uns dazu gerne nach Ihrer Bestellung zur Abstimmung eines Termins.

Postversand

Jede Sendung aus dem Ausland ist zoll- und mehrwertsteuerpflichtig. Im Postverkehr gilt der Kunde als Importeur und ist verpflichtet die dafür anfallenden Beträge zu zahlen. Diese werden durch die Schweizer Post bei Auslieferung der Sendung erhoben. Nähere Details finden Sie auf den Webseiten der Eidgenössischen Zollverwaltung

  • Einfuhrumsatzsteuer (Schweizer Mehrwertsteuer) und Geringfügigkeitsgrenze

Die bei uns gekauften Artikel unterliegen der Einfuhrsteuer. Diese wird jedoch nur dann erhoben, wenn der Steuerbetrag mindestens 5 SFr beträgt (Geringfügigkeitsgrenze). Die aktuellen Steuersätze finden Sie auf den Webseiten der Eidgenössischen Steuerverwaltung.

  • Postvorweisungstaxe von 18 SFr

Sobald der Steuerbetrag 5 SFr übersteigt, entsteht eine abgabenpflichtige Sendung. Zu den Einfuhrabgaben kommt in diesen Fällen eine Bearbeitungsgebühr der Schweizer Post, die so genannte "Postvorweisungstaxe" in Höhe von (zurzeit) pauschal 18 SFr hinzu. Diese Postvorweisungstaxe unterliegt ebenfalls der Mehrwertsteuer. Sie wird in der Regel pro Paket erhoben.